05171-590189 info@palliativnetz-peine.de

Menu
Ethiknetz

Ethiknetz Peine

Das Ethiknetz ist ein Projekt des Palliativnetz Peine e.V., das 2012 durch Spendengelder des Vereins entwickelt werden konnte.

Neben der sektorenübergreifenden Ethikberatung mit dem Angebot von moderierten ethischen Fallbesprechungen im häuslichen und stationären Bereich (Seniorenheime und Klinikum Peine) entwickeln das Ethiknetz sektorenübergreifende ethische Verfahrensempfehlungen.

Weiterhin gehört die Organisation und Durchführung von Fortbildungen und Informationsveranstaltungen zu aktuellen medizin-und pflegeethischen Themen für die Mitarbeitenden der verschiedenen Versorgungsstrukturen sowie für die Öffentlichkeit zu unserem Angebot.

Zur Realisierung von ethischen Fallberatungen im Landkreis Peine wurden 2012 und 2013 im Rahmen einer durch Spendengelder finanzierte Moderatorenschulung 39 Moderatoren nach dem Curriculum der Akademie für Ethik in der Medizin ausgebildet.

Die Moderatoren sind Interessierte und Mitglieder des Palliativnetz Peine, die aus verschiedenen Berufsgruppen, wie z.B. Ärzte, Pflegende, Hospizmitarbeiter, Seelsorger und Juristen, kommen.
Es finden 2-3 Treffen jährlich statt, bei denen sich die Teilnehmer fortbilden.

Seit Bestehen des Ethiknetzes wurden 19 Fallberatungen moderiert (Stand 2016).
Häufige Fragestellungen waren:

Fortführung Sondenernährung
Fortführung anderer therapeutischer Maßnahmen

Die erste vorliegende Verfahrensempfehlung „ Entscheidungshilfe zur künstlichen Ernährung“ wurde 2016 entwickelt und im Rahmen einer Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für das nächste Jahr wird das Ethiknetz sich mit dem Thema „Freiheitsentziehende Maßnahmen“ beschäftigen und nach einer Auftaktveranstaltung erneut eine Verfahrensempfehlung erarbeiten.

Links
Flyer Ethiknetz
Organisationsstruktur des Ethiknetz Peine
Verfahrensempfehlungen
Presse
Literatur
Aktuelle Veranstaltungen