05171-590189 info@palliativnetz-peine.de

Menu
Aktuelles

Jahreskalender 2020 - „Kraftquellen“

Jahreskalender 2020 – „Kraftquellen“

Erstmalig bietet das PalliativNetz Peine einen Jahreskalender 2020 an.

In Zusammenarbeit mit der Fotogruppe „Peiner Knipserei“ hat das PallliativNetz Peine einen Kalender zu dem Thema „Kraftquellen“ gestaltet, der mit sehr schönen und eindrucksvollen Fotos berührt.

„Kraftquellen“ im Alltag sind sehr individuell und für jeden von uns eine bedeutende Ressource – insbesondere aber für Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, denen das Lebensende also unmittelbar bevorsteht.

Mit dem Kalender möchten wir auf die Bedeutung der palliativen Arbeit aufmerksam machen und aufzeigen, dass für Betroffene und deren Angehörige, durch eine gute Palliativversorgung im medizinischen und pflegerischen Sinne bis zum Schluss ein symptomarmes Leben und ein Sterben in Würde möglich ist.

Mit diesem Ziel vor Augen versorgt das PalliativNetz schwerstkranke und sterbende Menschen im gesamten Landkreis Peine und unterstützt deren Angehörige in der schwierigen Lebenssituation.

Mit dem Erwerb des Kalenders unterstützen sie unsere wertvolle Arbeit.

Der Kalender kostet 10,00 Euro ist und ist unter anderem erhältlich:
In der Buchhandlung Thalia in Peine, Breite Straße 8.
Bei Peiner Marketing, Peine, Breite Straße 58.

Bei Interesse oder weiteren Fragen kontaktieren Sie uns der E-Mail-Adresse:
verein@palliativnetz-peine.de

TAG DER VEREINE UND DES EHRENAMTES

24.08.2019

TAG DER VEREINE UND DES EHRENAMTES
am 24. August 2019

Erstmalig wurde dieser Aktionstag von Peiner Marketing organisiert, mit dem Hintergrund die Vielfältigkeit aus Stadt und Landkreis Peine zu präsentieren sowie eine Möglichkeit zu schaffen ehrenamtliches Engagement zu bewerben.

Rund 50 Vereine stellten sich an diesem Tag von 11:00 bis 16:00 Uhr auf Bühnen und an Info-Ständen mit verschiedenen Aktionen vom Marktplatz bis zur Citygalerie in der Peiner Innenstadt vor.

 

Auch der Vorstand des PalliativNetz Peine e.V. war dabei!
Gemeinsam mit der Hospizbewegung Peine e.V. konnte ein Stand gestaltet werden.

Bei schönstem Sommerwetter bot sich die Gelegenheit Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Peine über die Aufgaben, Ziele und die Arbeit des PalliativNetz Peine aufzuklären. Neben interessanten Gesprächen wurde beispielsweise auch über die Wirkung von Aromaölen in der palliativen Arbeit informiert.

Männer trauern anders

21.08.2019

Männer trauern anders

zu diesem Vortrag mit Herrn Dr. Martin Kreuels hatte das PallativNetz Peine e.V.
am Mittwoch, den 21.08.2019, in die Peiner Lessing- Loge eingeladen.

Herr Dr. Martin Kreuels ist Biologe und hat sich aufgrund seiner persönlichen Biografie, im Zusammenhang mit dem Tod seiner Frau, im Jahr 2009 den Themen Sterben, Tod und Trauer zugewandt.

Seit ca. 10 Jahren beschäftigt er sich mit der Trauer von Männern und ist als Dozent zu dem Thema bundesweit unterwegs. Darüber hinaus arbeitet er auch als Coach mit Männern in Krisensituationen, beispielsweise in der Trauerbewältigung oder auch während des Sterbeprozesses.

Mit seinen Vorträgen will er vor allem eins erreichen: Wissen vermitteln, um gegenseitiges Verstehen zu ermöglichen, da es durch Unkenntnis häufig zu Missverständnissen zwischen den Geschlechtern kommt.

Dies gelang ihm bei der Veranstaltung in der Lessing-Loge mehr als eindrücklich, in dem er zahlreiche Aspekte aus der Evolution heraus betrachtete, dann aber wieder neueste, wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse einfließen ließ.

In dem gut einstündigen Vortrag ist es ihm durchweg gelungen den Bogen zu spannen, um zu verdeutlichen, warum Männer in ihrer Trauer etwas Anderes benötigen als Frauen.

Ein lebendiger, bewegender und praxisbezogener Vortrag, der die Anwesenden beeindruckte, zum Nachdenken anregte sowie das Interesse weckte sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Nach dem Vortrag stand Herr Dr. Kreuels bei einem kleinen Imbiss noch für Fragen und persönliche Gespräche zur Verfügung.

Hilfe für schwer kranke und sterbende Menschen

03.07.2019

Pressebericht

19.03.2019

Mitgliederversammlung PalliativNetz Peine e.V.

18.12.2017

Mitgliederversammlung PalliativNetz Peine e.V.

Im November hat die jährliche Mitgliederversammlung des PalliativNetz Peine e.V. stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Wahlen einiger Vorstandspositionen und der Rückblick auf das Jahr 2018.

Während der Schriftführer Rainer Lahr sowie die Beisitzer Heinz-Günter König und Thomas Renneberg in ihren Ämtern bestätigt worden sind, hat es auf der Position der stellvertretenden Vorsitzenden eine Veränderung gegeben. Nele Wohlfeil gab im Verlauf der Versammlung bekannt, sich aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Wahl zu stellen. Anstatt ihrer wurde Anne-Katrin Helmecke zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Beim Jahresrückblick standen folgende Punkte besonders im Fokus. Zum einen das jährlich stattfindende Fortbildungswochenende und die einmal pro Quartal angebotenen Qualitätszirkel für alle im Netzwerk tätigen, professionellen Mitarbeiter*innen. Zum anderen der
1. Peiner Hospiz- und Palliative Care-Tag, der am 07. November erstmalig stattfand.

Die Fortbildungsveranstaltungen dienen sowohl der Wissenserweiterung, als auch der ebenso wichtigen Psychohygiene der Mitarbeiter*innen, die notwendig ist, um diese anspruchsvolle Arbeit leisten zu können. Sämtliche Fortbildungen werden aus den Spenden an das
PalliativNetz Peine e.V. finanziert und sind auch im nächsten Jahr wieder zu aktuellen Themen in Planung.

Das Highlight dieses Jahres war aber sicher der 1. Peiner Hospiz- und Palliative Care-Tag, der so gut angenommen worden ist, dass alle Beteiligten, insbesondere aber das Organisationsteam überrascht waren. Auch diese Veranstaltung konnte nur durch großzügige Spenden und engagierte Helfer stattfinden.

Um auch in den nächsten Jahren die Qualität der palliativen Arbeit im Landkreis Peine aufrecht zu erhalten und interessante Veranstaltungen anbieten zu können, ist das
PalliativNetz Peine e.V. auch weiterhin auf Spenden angewiesen.

Foto:
Vorstand November 2018 von links nach rechts):
Frau Heike Niewerth (Beisitzer), Frau Anne-Katrin Helmecke ( stellvertretende Vorsitzende), Frau Dorit Lonnemann (Vorsitzende), Herr Heinz-Günter König (Beisitzer), Frau Ulrike Laudien (Schatzmeister), Herr Rainer Lahr (Schriftwart), Herr Thomas Renneberg (Beisitzer)